Massive Zensur bei der Tagesschau

Geschrieben von: Redaktion   
24. April,
2014

Wer sich heutzutage aktiv an der politischen Disskussion beteiligen will, tut das auch in den verschiedenen Foren der Mainstreammedien (Funk als auch Print). Gerade auch akteuell in der Ukraine-Krise. Was manchen Kommentator das so alles widerfährt hat uns ein Kommentator geschildert, der im Tagesschau-Forum versucht hat, sich kritisch über die einseitige Berichterstattung zu äußern. Als Beweis hat er uns alle nicht veröffentlichte Kommentare zugeschickt:
 

G7-Gipfel: Obama will Russland weiter isolieren
Image1
Kommentar zu Obama in Brüssel: Schlechter Patenonkel zu Gast
Image2


IWF rettet Ukraine mit Milliardenkredit von der Pleite
Image3
Janukowitsch: Referenden für alle Gebiete der Ukraine
Image4
Ostukraine: Seperatisten fordern „russische Friedenstruppen“
Image5
Ostukraine: krieg der Worte
Image6
Georgien: Im Schatten des mächtigen Nachbarn
Image7

Zur besseren Erläuterung hier noch einmal die Legende des Tagesschau-Forums, was die Farben am linken Rand eines Beitrages bedeutet: ROT = nicht freigegeben!

legende

Ob diese Beiträge jetzt den Kommentar-Richtlinien der ARD entsprechen, überlassen wir jetzt eurer eigenen Einschätzung. Jedenfalls konnten wir keine Beleidigungen, rechts oder linksradikalen Äußerungen, Volksverhetzung o.ä. entdecken.

FacebookTwitterEmail
Dieser Beitrag wurde am 24. April 2014 um 09:46 veröffentlicht und ist abgelegt unter einseitige Berichterstattung, Mainstreammedien, Ukraine-Krise, Zensur. Alle Kommentare kannst du hier auch als RSS 2.0-Feed einsehen. Du kannst was dazu schreiben, oder einen Trackback auf deiner Internetseite setzen.

1 Kommentar zu "Massive Zensur bei der Tagesschau"

Paul

Vielen Dank für den Beitrag, die Lügen und Zensur der Volksempfänger ähhh Massenmedien ist wirklich unerträglich. Jeder sollte das Gebührenzahlen einstellen, diese wären nur gerechtfertigt, wenn die Medien tatsächlich als 4. Säule der Demokratie fungieren würden, also investigativ, unabhängig und demokratisch berichten würden (am Besten in dem alle bei den Inhalten mitbestimmen dürfen und nicht in erster Linie Politiker, Kirchenhoheiten und Gewerkschaftsbosse – also die Elite, welche von der aktuellen Ausbeutungsordnung am meisten profitiert und auch will das es so bleibt ). Marktwirtschaft wäre gut aber wir leben im Kapitalismus, dem Gegenteil von Markwirtschaft, da hier die Besitzenden und nicht die Leistenden am meisten profitieren, das erfährt aber keiner über die Massenmedien. Alle die immer noch der Tagesschau und den anderen Massenmedien in den Händen der Superreichen vertrauen haben keine Chance irgendwelche Hintergründe des Weltgeschehens zu verstehen. Sie werden geistige Gefangene bleiben. Deswegen ist jeder Beitrag welcher das Vertrauen in diese Propagandaschleudern weiter minimiert und Medienkompetenz lehrt eine gute Tat zur Befreiung der Menschen. P.S.: Übrigens wäre es gut, wenn Sie die zensierten Kommentare nicht als Bild, sondern auch in Textform auf dieser Seite veröffentlichen könnten, damit die Inhalte auch von Suchmaschinen gefunden werden.

Schreibe was dazu

Name (*)
Mail (*)
Homepage
Kommentar: